warm up Klassen: 10.15-11.15


Bewegungsevolution®

orientiert sich an der frühen Bewegungsentwicklung und den frühen Reflexen. Die Übungen stimulieren prä- und postvertebrale Muster. Sie beginnen mit sehr kleinen, subtilen Impulsen und entwickeln sich hin zu größeren, kraftvolleren Bewegungen. Das Training beginnt am Boden und führt uns in den Raum. Es bietet unserem neuromuskulären System Frische und ein stabiles Getragen-Sein und bereitet uns vor, offen und

präsent zu tanzen, zu spielen und auf Begegnung zu reagieren.


Martina Kunstwald
Tanzpädagogin (Zeitgenössischer Tanz) und Lehrerin für Alexandertechnik (ATVD). Gründung und Leitung von Tanzwerk Bremen (94 – 97). In die Entwicklung von Bewegungsevolution® fließen Erfahrungen aus der Alexandertechnik, dem BMC ™ und das eigene, langjährige Forschen mit der frühkindlichen Bewegungsentwicklung ein. Unterrichtserfahrung in Tanz (seit 88), Alexandertechnik (seit 95) und Bewegungsevolution® (seit 05) in Kursen, Einzelarbeit und in der Weiter- und Ausbildung. http://www.martinakunstwald.de/


Barbara Pfundt


Extraklassen: 15-17 Uhr

Marielle Gerke

Marielle Gerke

In my practice as a dancer and teacher the exploration of developmental movement patterns, the principle of leading and following over the soft tissues of the body and water work are very useful and exciting. I am interested in exploring anatomical structures in hands on work and while dancing. Recently I have started to investigate the Axis Syllabus more closely, which I enjoy and want to continue.

 

Teachers that I feel inspired by are Jörg Hassmann, Daniel Werner, Kira Kirsch and my colleague Katja-Bahini Mangold. I have been studying with Jörg Hassmann and Daniel Werner in their „Basic Training Programme“ in Berlin for three years – one as participant and two as assistant. I teach CI in regular evening classes, different workshop-formats and on festivals in Germany and Austria. I facilitate the weekly Jam in the town where I live and also perform CI on stage. 

28.12.

28.12. Class 4:

29.12. Class 5:

29.12. Class 6: Matthias Früh

 

 

clear connection-easy lifting

klare Verbindung, leichtes Heben

 

we start with travellling through the early development of movement (Bewegungsevolution ® ) as a warm up to widen our vocabulary towards complex movement pattern. In simple contact games we use these possibilities to create a strong connection to our partners that leads us to easy and less forced lifts.

 

Wir beginnen mit einer Reise durch die frühe Bewegungsentwickung (Bewegungsevolution ® ) als warm up um unser Vokablar zu erweitern hin zu komplexeren Bewegungsmustern. In einfachen Contact-Spielen benutzen wir diese Möglichkeiten, um eine gute Verbindung zu unseren Duettparter*inne*n aufzubauen, die uns in leichte und weniger forcierte Hebungen führt.

 

 

Matthias ist ausgebildet in der Theatertechnik "Stimme und Bewegung" (V./ C. Rodzianko) studierte er seit 1984 Contactimprovisation, Neuen Tanz, seit 1989 Aikido sowie Körperwahrnehmung mit diversen Techniken. Er tanzte mit vielen Freien Gruppen und zeigte seine eigenen Experimente und abendfüllenden Stücke.

 

Matthias was trained in the theatrical technique „Stimme und Bewegung“ (voice an movement, V./C. Rodszianko) an studied since 1984 Contact Improvisation, New Dance and since 1989 Aikido and range of diffenrent body techniques. He performed with a lot of free lance dance groups and showed his own experiments and dance pieces.

 

 

30.12. Class 7: Barbara Pfundt

30.12. Class 8: Ria Rehbein